Úvodná strana

 

\"\"

Pridajte si nás aj na Facebooku


Deutschland

MEDAR

BIENENFARM

 

Wir freuen uns, Ihre Familie mit dem meist prämierten Honig der Welt zu versorgen und hoffen zu Ihrem Familienimker zu werden.

Die Bienenfarm MEDAR ist ein Familienbetrieb. Unser Honig ist ein reines Naturprodukt. Von Bienen gemacht und von uns geerntet. Er wird ohne Veränderungen naturbelassen in den Handel gebracht. Durch unsere hohe Qualität erfüllen wir die strengen einschlägigen Bestimmungen.

Unser Honig stammt aus einer unberührten Naturlandschaft mit herrlichen Wäldern und Wiesen. Daher ist er frei von chemischen Rückständen. Nur so ist es uns möglich, unseren Kunden ein qualitativ hochwertiges Naturprodukt anzubieten. Selbst dem anspruchvollsten Kunden, sowohl in der Slowakei als auch im Ausland, stellt unser Produkt zufrieden. Das beweisen auch die vielen Auszeichnungen, die unsere Honigprodukte bei Wettbewerben im In- und Ausland erzielt haben. Wir sind stolz darauf, weltweit ein Spitzenprodukt anbieten zu können. Honig ist eben nicht gleich Honig: Testen Sie selbst unseren Honig und sie werden begeistert sein. Sie werden feststellen, dass wir nicht übertrieben haben. Wir sind der Überzeugung, dass es unter den angebotenen Honigen keine höher Qualitätsstufe gibt als die unseres Honigs.

Für uns ebenso selbstverständlich wie die hohe Qualität unserer Honige, ist die natürliche und wesensgemäße Haltung unserer Bienen.

Genießen Sie unseren naturbelassenen und gehaltvollen Bienenhonig. Sie werden eine wahre Geschmacksoffenbarung erleben.

Blütenhonig

Wie der Name schon sagt, sind es die Blüten, die von den Bienen auf ihrer Nahrungssuche angeflogen werden. Der Blütenhonig wird aus dem Nektar von Blüten gewonnen. Unser Bienenvolk befindet sich in den Gebieten der nordöstlichen Slowakei in einer intakten Landschaft, geprägt von naturbelassen Wiesen und Wäldern.

Der Blütenhonig gehört zu den meist verbreiteten und verkauften Honigsorten. Er enthält eine Mischung von verschiedenen Pollenkörnern aus den Blütenpflanzen unserer Region, die diesen Honig um wichtige Naturstoffe bereichern. Dieser aromatische Honig ist nicht nur der reine Genuss sondern ist auch ein Segen für den menschlichen Organismus.

 

Lindenhonig

Es ist ein Blütenhonig, der aus dem Nektar von Lindenblüten stammt. Die Linde ist in unserer Region relativ gut vertreten. Vom normalen Blütenhonig unterscheiden sich der Lindenhonig besonders durch seinen intensiven aromatischen Geschmack und seiner grünlich bis dunkelbraunen Farbe. Daher kann man ihn mit anderen Honigsorten nicht verwechseln. Echter Lindenhonig muss überwiegend aus Lindennektar stammen. Er ist sehr gut anwendbar bei Erkältung und Husten.

 

Cremehonig (gerührter Blütenhonig)

Die Basis für die Herstellung von Cremehonig ist der Blütenhonig. Das Kristallisieren des Honigs ist ein natürlicher Vorgang. Wenn der Honig vom Imker aus den Waben geschleudert wird, ist er dünn- bis zähflüssig. Die Zeit, nach der der Honig kristallisiert, ist abhängig von der Honigsorte. Durch schonendes mechanisches Rühren kann die Kristallisierung so gelenkt werden, dass der Blütenhonig cremig und streichfähig bleibt. Der cremige Blütenhonig kann nachher nicht mehr erhärten und auch nicht Gestalt annehmen, wie das bei klassischen kristallisierten Honigen der Fall ist. Dieser Cremehonig verschüttet nicht und fließt nicht, und ist daher sehr geeignet für den direkten Konsum. Er lässt sich gut auf Brot und Gebäck streichen und ist sehr angenehm im Geschmack.

 

Gemischter Waldhonig

Dieser Honig entsteht, wenn die Bienen die zuckerhaltigen Ausscheidungen von Pflanzenläusen (Blatt- und Schildläusen) in den Wäldern, Waldwiesen und Tälern einsammeln und diesen „Honigtau“ zu Honig verarbeiten. In der Zeit, in der die Bienen diesen Honig ins Bienenhaus tragen und in den Waben konservieren, beginnt im Wald eine Legeleistung aus dem Tauhonig, aber gleichzeitig blühen noch verschiedene Arten von Waldblüten. Deswegen ist dieser Honig, dank den Bienen, aus verschiedenen Honigsorten gemischt. Am häufigsten handelt es sich um den Tauhonig von Tannen, Fichten oder anderen Laubbaumarten und dem Nektar von Himbeerblüten, Brombeerblüten, Lindenblüten. Dieser Waldhonig ist in Farbe und Aussehen kräftig, in der Regel dunkler als Blütenhonig und sein Geschmack ist verschieden. Er hängt davon ab, woraus die Bienen diesen Honig gewinnen und in welchem Verhältnis.

Ein anderer Geschmack entsteht mit dem Zusatzstoff vom Lindenhonig, wieder ein anderer mit dem Beigeschmack von Himbeerblütenhonig oder von Brombeerblütenhonig. Das Verhältnis ist aber nie gleich, daher hat der „Gemischte Waldhonig“ auch nicht immer den gleichen Geschmack.

 

Tauhonig

Beim Tauhonig sammeln die Bienen den Nektar nicht von Blütenpflanzen sondern vom Honigtau. Dieser Honig wird durch die Bienen aus dem Tauhonig hergestellt, den die Pflanzenläuse produzieren. Unter diesem Namen bieten wir einen Tauhonig an, dessen Quellen aus Schild- und Rindenläuse auf Fichten, Kiefern und Tannen sind. Er kann auch Zusatzstoffe von Laubbäumen enthalten, wie Linde, Eiche und Ahorn. Aufgrund dieser Herkunft ändert der Tauhonig oft seinen Geschmack und die Tönung seiner dunklen Farbe. Er enthält keine Zusatzstoffe vom Blütenhonig mehr. Sollte doch noch ein gewisser Anteil von Nektar aus Blütenpflanzen vorhanden sein, dann nur in geringen Mengen.

Tannenhonig (Tauhonig)

Unser Tannenhonig gehört zu den am meisten prämierten Honigen der Welt. Er hat viele internationale Auszeichnungen bei Wettbewerben im In- und Ausland erzielt. Der Tannenhonig zeichnet sich besonders durch seinen köstlichen Geschmack, seine herrliche dunkelbraune Farbe und sein Aroma aus. Er enthält eine sehr große Menge von Mineralen, Spurelementen und Nährstoffen. Seine antibakterielle Wirkung ist gegenüber den anderen Honigen sehr hoch. Er ist für Heil- und Medizinzwecke am geeignetsten. Der Tannenhonig kommt nur an wenigen Gegenden der Welt vor und dazu auch nur in einer beschränkten Menge.

 

Auszeichnungen und Erfolge des Honigs aus unserer Bienenfarm

2005 – bei der Weltausstellung APIMONDIA in Irland höchste ehrenvolle Anerkennung der Welt erzielt.

2007 – die Slowakei mit unserem Honig bei der Weltausstellung in Australien in Melbourne repräsentiert.

2008 – beim ersten Weltsymposium über Tauhonige in Bulgarien unser Honig verwendet und anerkannt als das Referenzmuster für den idealen Tannen Honig (Tauhonig).

2009 – bei der Weltausstellung APIMONDIA in Frankreich goldene Medaille erzielt und die Weltorganisation APIMONDIA erklärte unseren Honig für den hochwertigsten Tauhonig auf der ganzen Welt für die Periode 2009-2011.

2009 – durch den Slowakischen Bienenverein wurde unserem Honig die Schutzmarke „Slowakischer Honig“ erteilt.

2010 – der Minister für Agrarwirtschaft erteilte dem Tannen Honig (Tauhonig) die Prestige-Bewertung „Qualitätsmarke SK (Slowakei)“.

2010 – auf dem XVIII. internationalen Kongress Apislavia in der bulgarischen Stadt Varna goldene Medaille erzielt.

2010 – auf dem internationalen Forum über die Qualität der Bienenprodukte, unter dem Titel APIMEDICA – APIQUALITY, in Slowenien erzielte unser Honig eine goldene Medaille und wieder wurde für den hochwertigsten Honig erklärt.

2011 – unser Honig repräsentierte die Slowakei bei der Weltausstellung APIMONDIA in Buenos Aires (Argentinien).

2010 – 2011 – Slowakische Akademie der Wissenschaften hat mit unserem Honig eine Lehrforschung und anschließend auch klinische Teste durchgeführt, die bestätigt haben, dass der antibakterielle Wert von unserem Tannen Honig (Tauhonig) höher und zum Medizinisch- und Heilzweck mehr geeignet ist als der weltweit anerkannte medizinische Honig Manuka.

2012 – der Minister für Agrarwirtschaft erteilte unseren Honigen (Blütenhonig, Gemischter - Waldhonig) die Prestige-Bewertung „Qualitätsmarke SK (Slowakei)“.

2012 – auf der 50. internationalen Agrar- und Lebensmittel Jubiläumsmesse AGRA 2012 in Slowenien, die zu den größten der Welt zählt, sind wir zum Champion der Ausstellung geworden und haben die goldene Medaille gewonnen.

2012 – auf dem XIX. internationalen Kongress Apislavia in Polen haben wir eine goldene Medaille gewonnen.

2012 – bei der Jahreskonferenz der Asiatischen Bienenassoziation in der Stadt Kuala (der Staat Terenggan - Malaysia) wurde unser Tannen Honig als das Präsent seitens der Slowakei und von Europa für seine Hoheit den Sultan des Staates Terenggan Al-Wathiqu Billah Tuanku Mizan Zainal Abidin Ibni Al-Marhum Sultan Mahmud Al-Muktafi Billah Shah verwendet.

 

BIENENFARM – MEDAR

Poštárka 116, 085 01 Bardejov (Slowakei)

Tel.: 0905 289 457

jozefvolansky@gmail.com

www.medar.sk

 

NjVkZ